Blog » Blog

Nordic Walking am Gardasee und im Valvestino

Nordic Walking am Gardasee und im Valvestino

Der Gardasee weist nicht nur ein erstaunlich mildes Klima auf, sondern bietet auch viele Möglichkeiten für sportbegeisterte Menschen. Er ist bei Wassersportlern, Radfahrern, Läufern, Wanderern, Kletterern und auch bei jenen Menschen beliebt, die die noch junge und aus dem hohen Norden stammende Sportart Nordic Walking für sich entdeckt haben.
 

Nordic Walking ist einfach zu erlernen, kann zu jeder Jahreszeit betrieben werden und schont nicht nur die Geldbörse, sondern auch die Gelenke. Alles, was benötigt wird, sind ein Paar passende Schuhe und Stöcke sowie eine Nordic Walking Strecke.

Die Gemeinde Valvestino liegt zwischen dem Gardasee und dem Idrosee im Naturpark Alto Garda Bresciano. Das Gebiet reicht von Seehöhe bis auf knapp 2000 Meter über dem Meeresspiegel und zeichnet sich durch landschaftlichen Facettenreichtum sowie durch die vielfältige Flora und Fauna aus. Neun Gemeinden, darunter Gargnano, Valvestino und Tremosine, zählen zum Parco dell‘Alto Garda Bresciano.

Am Westufer des Gardasees führt von dem Ort Gargnano eine 15 Kilometer lange und zu Beginn sehr kurvenreiche Straße hinauf zum Valvestino Stausee, von dem aus über ein Elektrizitätswerk in der Gemeinde Gargnano die ca. 27.000 Haushalte der Region mit Strom versorgt werden. Abgesehen davon ist das Valvestinotal naturbelassen und von Menschenhand weitestgehend unberührt. Es herrscht Stille. Der Erholungswert der Gegend rund um den See ist enorm. Sport- und Naturliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Die Auswahl an Wanderwegen ist groß.

Was den am Fuße des Monte Denervo und des Cima Comer gelegenen Ort Gargnano anbelangt, so befindet sich in dessen Nähe 500 Meter über dem See das Bergdorf Sasso. Von hier führt ein schöner und gut ausgeschilderter Pfad zur Klause San Valentino. Die zweistündige Tour eignet sich vor allem für Einsteiger. Es sind etwa 170 Meter Höhenunterschied zu bewältigen. Die Aussicht unterwegs und am Ziel ist hervorragend. Der Ausgangspunkt Sasso liegt auf halber Strecke zwischen Gargnano und dem Lago di Valvestino.

​Ein weiterer schöner – allerdings eher anspruchsvollerer Weg – Weg führt von Campione auf die Hochebene von Tremosine in den Ort Pieve. Campione gehört bereits zur Gemeinde Tremosine, liegt ca. 25 Kilometer nördlich von Gargnano und ist über die Gardesana Occidentale zu erreichen.



Folgen Sie uns auf